Die Texte in den unteren Krypten des Hathortentempels in Dendera. Ihre Aussagen zur Funktion und Bedeutung dieser Räume. (MÄS 47)

Die Texte in den unteren Krypten des Hathortentempels in Dendera. Ihre Aussagen zur Funktion und Bedeutung dieser Räume. (MÄS 47)

Wolfgang Waitkus

ISBN: 978-3-805323-22-2

PUB: 1997

xii + 295 pp.

Die Texte in den unteren Krypten des Hathortentempels in Dendera. Münchner Ägyptologische Studien, Band 47. Günter Burkard und Dieter Kessler (Hrsg.)  Münchner Philosophische Fakultät. XII, 295 Seiten und 6 Schwarzweißabbildungen

Der vorliegende Band behandelt drei der unterirdisch angelegten Komplexe, die jeweils aus mehreren, miteinander verbundenen Kammern bestehen. Deutlich geht aus den Texten des Dekorprogramms hervor, daß die Anlagen zur Aufbewahrung von Kultstatuen dienten. Nur in Zusammenhang mit bestimmten Festen wurden diese nach oben gebracht und in den Räumen, die das Hauptsanktuar umgeben, aufgestellt. Die Krypten wurden als Teil der Unterwelt aufgefaßt, in dem die Statuen als unbelebte Körper der Götter ruhten. Nach dem Verlassen dieser Sphäre wurden sie beim Mundöffnungsritual regeneriert und anschließend aufs Tempeldach getragen, um dort durch das Sonnenlicht mir neuer Lebensenergie versorgt zu werden.

  • €76,00
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten