Das Grenzgebiet Benjamins Historisch-topographische und literarisch-topographische Studien zu Josua 18,1–10 und Josua 18,11–20. (AOAT 461)

Das Grenzgebiet Benjamins Historisch-topographische und literarisch-topographische Studien zu Josua 18,1–10 und Josua 18,11–20. (AOAT 461)

Herausgeber

Angelika Berlejung, Jan Dietrich, Enrique Jiménez

Autor

Detlef Jericke

Beschreibung

Das Buch untersucht einen zentralen Abschnitt der Landverteilungstexte im zweiten Teil des alttestamentlichen Buchs Josua (Kapitel 13–19) und interpretiert dabei eingehend die in Josua 18,1–20 genannten Ortsangaben in historisch-topographischer und literarisch-topographischer Perspektive. Während Josua 18,1–10 durch den Ortswechsel nach Schilo den Epochenübergang von der Wüstenwanderungszeit zum sesshaften Leben in Kanaan markiert, beschreibt Josua 18,11–20 das „Grenzgebiet“ des Stammes Benjamin. Die häufig anzutreffenden Landschaftsangaben weisen darauf hin, dass nicht eine klare Grenzlinie vorausgesetzt ist, wie dies in der älteren Forschung meist angenommen wurde, sondern dass es sich um die Beschreibung eines weiter gefassten Zwischenraums zwischen größeren territorialen Einheiten im Norden und Süden handelt. Verschiedene Anzeichen sprechen dafür, dass der Text literarisch konstruiert wurde und um die Mitte des 1. Jahrtausends v.Chr. entstand.

 

The book examines a central section of the land allocation texts in the second part of the Old Testament book of Joshua (Chapters 13-19) and interprets the locations mentioned in Joshua 18: 1-20 in a historical-topographical and literary-topographical perspective. While Joshua 18: 1–10 marked the transition from the desert migration period to sedentary life in Canaan by moving to Shiloh, Joshua 18: 11–20 describes the “border area” of the tribe of Benjamin. The landscape information that is frequently encountered indicates that a clear boundary line is not assumed, as was usually assumed in older research, but that it is a description of a broader gap between larger territorial units in the north and south. Various indications suggest that the text was constructed literarily and around the middle of the 1st millennium BC. originated.

Inhaltsverzeichnis

 

 

Bibliographische Angaben

Reihe + Nummer: AOAT 461

 

ISBN: 978-3-86835-301-3

 

Erscheinungsjahr: 2020

 

Seitenanzahl: ix + 319 pp.

Ratenzahlung

Um mit einer Ratenzahlung fortzufahren, klicken Sie bitte auf folgenden Link und melden sich an: 

 

Ratenzahlung

  • €98,00
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


×
Welcome Newcomer