Gedenkschrift für Mark A. Brandes (1929–2011). (AOAT 423)

Gedenkschrift für Mark A. Brandes (1929–2011). (AOAT 423)

Karin Stella Schmidt

unter Mitarbeit von Karin Hornig

ISBN: 978-3-86835-161-3

Pub: 2016

282 pp.

Mark A. Brandes, mit dessen Professur an der Universität Freiburg/Brsg. das Fach Vorderasiatische Archäologie eingerichtet wurde, band seine Forschungsgebiete, die geographisch wie zeitlich einen weiten Rahmen umspannten - von den Regionen Griechenlands bis nach Ägypten und bis zum Indus-Gebiet und von der Frühzeit Mesopotamiens über den Hellenismus bis zur Islamischen Epoche –, in die Lehre ein. Brandes wusste seine Schüler zu begeistern, indem er Fachinhalte faszinierend und nachhaltig vermittelte. Sein Unterricht und die kunstgeschichtlich ausgerichtete Arbeitsmethodik prägten seine Schüler, deren Beiträge Brandes’ Interessen und Lehre widerspiegeln: Es finden sich Untersuchungen zum Forschungskonzept Alois Musils sowie zur Archäologie und Kulturgeschichte Mesopotamiens und benachbarter Kulturen. Erinnerungen an Brandes’ Grabungszeit in den 1980er Jahren beenden den Band, der anfangs Brandes selbst mit einer Reflexion über seine Anfänge in der Altorientalistik zu Wort kommen läßt.

Inhalt:
Vorwort
Einleitung
I. Das OEuvre von Mark A. Brandes
Schriftenverzeichnis von Mark A. Brandes (zusammengestellt von Karin Hornig)
Mark A. Brandes. Brief mit Erinnerungen an das Tell-Halaf-Museum zu Berlin (kommentiert von Karin Hornig)
II. Altorientalistische Beiträge im Gedenken an Mark A. Brandes
Felix Blocher: Schild, Hütte stirrup. Überlegungen zu einem mittelassyrischen Symbol
Nicolas-Assur Corfù: Die Ur-Standarte
Oskar Kaelin : Ein vorderasiatisches Ideen-Cluster zur frühen Inszenierung des ägyptischen Herrschers
Behzad Mofidi-Nasrabadi : Bilder der Macht. Zur Programmatik der achämenidischen Palastkunst in der Zeit des Dareios I.
Karin Stella Schmidt : Archäologie als Schlüssel zum Literaturverständnis im hellenistischen Babylonie. Bildtraditionen in Berossos’ Babyloniaká
Gebhard J. Selz: Der Orientalist Alois Musil. Anmerkungen zu einem impliziten Forschungskonzept
Gudrun Selz: Tage in Tell Bi’a
  • €98,00
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten